Urtext = Klartext? – eine Analyse der Sarabande in d-moll, Teil 2 (Takt 11-20)

Germany

 

Michael Bach

Dies ist der zweite Teil der Analyse der

Sarabande in d-moll

 

 

Glossar und Faksimile der Abschrift von AMB siehe Analyse Teil 1:
http://www.bach-bogen.de/blog/thebachupdate/urtext-klartext-eine-analyse-der-sarabande-in-d-moll-teil-1-takt-1-10

 

Sarabande d 11-16 003

Notenbeispiel T 11-16

 

T 11

Plötzlich antwortet nur eine einzelne Note auf die Spannungsakkorde, das vermisste e3! Diese Note ist nun die Auflösung des Quartvorhalts f3 der ZD aus dem Vortakt. Unmittelbar danach erscheint wieder die Note f3: Ist dies ein erneuter Quartvorhalt – oder bereits der Grundton der tP? Ein großer Intervallsprung nach unten zur Baßnote c2, und dann zum g2, bestätigt hingegen die ZD der tP. Der Quartvorhalt wird anschließend wieder zu e3 aufgelöst.

T 12

Der Oktavsprung f3 zu f2 beschließt die erste Satzhälfte mit der tP.

T 13

Die an die Note f3 angebundene Note es3 suggeriert die Septim der tP: Wird die tP jetzt zur ZD der sP mutieren, die sodann auf der 2. Zz erwartet werden darf? Die Auflösung wäre dann das Intervall d3-b3.

Statt dessen werden die Noten es3 und a3 nicht aufgelöst und die Oberstimme erhält einen Triller mit der Note b3. Ist die Note es3 nun die kleine Sext des Neapolitaners und b3 dessen Terz? Vertritt die Note a3, als Terz, immer noch die tP?

Interessant ist hier die freistehende 1/8-Note b3 (ohne Unterstimme). Damit wird dezidiert vermieden, daß die Note d3 im Folgetakt als die unmittelbare Auflösung (zur sP) der Note es3 empfunden werden kann – die beiden Tonhöhen werden voneinander separiert.

T 14

Trotzdem bleibt die Frage bestehen, ob die Auflösung zur sP in diesem Takt doch noch erfolgen wird, d. h. ob die Note d3 zur Terz der sP wird. Die beiden 1/16-Noten der Oberstimme sind wieder gebunden, so daß die Baßnote d3 mit der Note (more…)

——————————————————————-

This content is restricted to site members. If you are an existing user, please login. New users may register below.
Your ” u s e r n a m e ” can only contain < l e t t e r s > and < n u m b e r s >
and please < d o n 't > use < c a p i t a l > letters.
Your password will be sent to your email address immediately.
We will not share your email address with persons or organizations outside of the Atelier BACH.Bogen.

——————————————————————-

Dieser Inhalt ist registrierten Nutzern vorbehalten. Wenn Sie bereits registriert sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie noch nicht Nutzer sind, dann können Sie sich gerne registrieren.
Bitte geben Sie für den Nutzernamen (“username”) < n u r > alphanumerische Zeichen (Buchstaben und Zahlen) ein und verwenden Sie < k e i n e > Großbuchstaben.
Ihr Passwort wird Ihnen per email umgehend mitgeteilt.
Wir halten uns an den Datenschutz.

——————————————————————-

Existing Users Login
 Remember me  
New Users Registration
*Required field