Caspar Johannes Walter und Michael Bach im Gespräch über „Split Tones”

Germany

… und die Aufführungen am 24.01.2014 im Cello-Wettbewerb *)

 

Das Telefonat über die Komposition “Split Tones” für Cello solo von Caspar Johannes Walter fand am  23. November 2013 statt. Das Werk ist Pflichtstück beim Cello-Wettbewerb für Neue Musik und Auslobung des Domnick-Cello-Preises im Januar 2014 an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.
Die Partitur kann unter der nachstehenden URL als pdf-Datei abgerufen werden:
http://www.mh-stuttgart.de/fileadmin/downloads/Sonstiges/Cello-Wettbewerb/CJWalter-SplitTones-Partitur.pdf


Michael Bach (MB): Heute morgen habe ich mal kurz in meinem Archiv nachgeschaut, seit wann wir uns kennen. Gefunden habe ich drei Briefe aus den Jahren 1989 und 1990 und dein Stück „Gugging” für Cello solo. Du hast es 1986 geschrieben und ich habe es sehr oft gespielt, eigentlich in der ganzen Welt, Holland, Japan, USA, Frankreich, Deutschland, … Wir hatten ja damals sehr viel zusammen gemacht. In dem letzten Brief sprichst du davon, daß du zu „Untitled Composition ” [für Cello und Klavier von Morton Feldman] gehen willst, das damals der Pianist Klaus-Steffes Holländer und ich gespielt haben. Das sind so Sachen, auch die Entstehung meines Buchs „Fingerboards & Overtones ”, die du ja mitverfolgt hast (und auch eine kleine Korrektur angebracht hast: die doppelte Hochoktavierung des Violinschlüssels wird mit einer 15 und nicht mit einer 16 angezeigt), … das sind eben so Sachen, die halt mitschwingen, wenn ich jetzt mir dein neues Stück anschaue.

Das hat ja einen hohen Anspruch an den Cellist und die Hörer, weil es wirklich in Grenzbereiche reingeht, die sich vielleicht kaum orten lassen. Man kann sie natürlich definieren, wie das aber in der Praxis dann aussieht, hm, das ist immer eine Frage.

Ich finde das ungeheuer spannend, dieser Versuch, mikrotonale Unterschiede, ja, irgendwie „greifbar” zu machen. Und ich bin dann eigentlich nicht über die ersten Zeilen des Stücks hinausgekommen. Aber (more…)

——————————————————————-

This content is restricted to site members. If you are an existing user, please login. New users may register below.
Your ” u s e r n a m e ” can only contain < l e t t e r s > and < n u m b e r s >
and please < d o n 't > use < c a p i t a l > letters.
Your password will be sent to your email address immediately.
We will not share your email address with persons or organizations outside of the Atelier BACH.Bogen.

——————————————————————-

Dieser Inhalt ist registrierten Nutzern vorbehalten. Wenn Sie bereits registriert sind, loggen Sie sich bitte ein. Wenn Sie noch nicht Nutzer sind, dann können Sie sich gerne registrieren.
Bitte geben Sie für den Nutzernamen (“username”) < n u r > alphanumerische Zeichen (Buchstaben und Zahlen) ein und verwenden Sie < k e i n e > Großbuchstaben.
Ihr Passwort wird Ihnen per email umgehend mitgeteilt.
Wir halten uns an den Datenschutz.

——————————————————————-

Existing Users Login
 Remember me  
New Users Registration
*Required field